Phantasma

Foto: Alessandro de Matteis

Tänze im Hamsterrad der Fantasie

In unserem neuen Stück PHANTASMA, das die Trilogie BIASED eröffnet, erforschen wir durch den Seismographen des Körpers gemeinsam mit dem Ensemble – Geraldine Rosteius, Yorgos Michelakis und Tobias Weikamp – den Themenkomplex unserer Wunschfixierungen: Wie erzeugen wir alle im sogenannten Westen diese endlosen Wünsche? Unterliegen wir einem Glücksdiktat? Falls nicht, woher kommen der Hang und Zwang zu Selbstverwirklichung; woher kommt all das, was schließlich Burnout und eine erdrückende Multioptionalität hervorbringt? Warum machen wir damit? Was bringt uns dazu, im Hamsterrad der (Selbst-)Zerstörung zu rennen und das für alternativlos zu halten? Warum sind wir so voreingenommen, so verblendet? Mit welchen Bildern rechtfertigen wir unsere Phantasmen?

Menschen stellen die Jagd nach persönlichem Glück über alles: mitunter auch über Kooperation, Mitgefühl und Solidarität. Jeder Wunsch ist nur einen Mausklick entfernt ist und schon wird alles geliefert. Wir leben also im Schlaraffenland! Aber, Moment mal… das müsste sich doch irgendwie besser anfühlen? Oder liegt es im Wesen der Phantasmen, dass sie uns ihre Erfüllung versagen?

Regie Karel Vaněk
Choreografie Karel Vaněk und Ensemble
Konzept/Dramaturgie Guido Preuß 
Tanz Yorgos Michelakis, Geraldine Rosteius, Tobias Weikamp
Choreografische Assistenz Nora Vladiguerova
Kostüme Melanie Riester
Licht Stefan Grießhaber
PR Kristina Wydra
Produktion Tanzwerke Vanek Preuß in Kooperation mit dem Tanzgenerator Bonn

Vergangene Vorstellungen
Freitag, 19. Januar 2024, 20 Uhr – Premiere!
Samstag, 20. Januar 2024, 20 Uhr – im Anschluss Publikumsgespräch
Sonntag, 21. Januar 2024, 18 Uhr
Freitag, 2. Februar 2024, 20 Uhr
Samstag, 3. Februar 2024, 20 Uhr – im Anschluss Publikumsgespräch
Sonntag, 4. Februar 2024, 18 Uhr

Tanzgenerator Bonn, Theatersaal
im Kulturzentrum Brotfabrik Bonn
Kreuzstraße 16, 53225 Bonn

Tickets 15 € | ermäßigt 10€ | Unterstützer:innen 20 €
Online-Vorverkauf hier
Buchung zur Abendkasse reservierung@tanzwerkevanekpreuss.de

Gefördert durch das Kulturamt der Bundesstadt Bonn und die Konzeptionförderung des Landes NRW