Abwesen

In unserem neuen Stück ABWESEN untersuchen wir mit den Mitteln des zeitgenössischen Tanzes das komplexe Thema der Abwesenheit: als Körpererfahrung – in Tanz und Leben, allein und gemeinsam. Als Mangelzustand – psychisch, mental, sozial. Als Entkörperung – digital, kommunikativ, kulturell. Als Fantasie – von Eskapismus, Wunschtraum Sabbatical, nomadischem Leben.

Durch den Seismographen des Körpers wird erforscht, inwieweit unsere Auffassung von „Hiersein“ bedroht ist, erst recht, wenn sich „Dasein“ anfühlt wie eine Illusion. Wie reagieren Körper darauf, dass wir selbst zwar hier, für andere aber als Bild und Stimme woanders präsent sind? Wir suchen eine Bewegungssprache, die Abwesenheit als Ressource und Impulsgeber begreift.

Premiere
Freitag, 20. Januar 2023, 20 Uhr, Theatersaal der Brotfabrik Bonn
Weitere Vorstellungen
Samstag, 21. Januar 2023, 20 Uhr
Sonntag, 22. Januar 2023, 18 Uhr, im Anschluss Publikumsgespräch
Weitere Termine
im Februar 2023 in Planung

Tickets 15,- €, ermäßigt 10,- €, Unterstützer:innen 20,- €
Buchung reservierung@tanzwerkevanekpreuss.de

Gefördert durch das Kulturamt der Bundesstadt Bonn und die Konzeptionförderung des Landes NRW

Regie/ChoreografieKarel Vaněk
Konzept/DramaturgieGuido Preuß
TanzSônia Mota, Josefine Patzelt, Geraldine Rosteius
KostümeMelanie Riester
PRKristina Wydra
Produktion Tanzwerke Vanek Preuß