Confludance 22

Aufführung auf der Tanzplatte, Foto: Marc John

Confludance 22 ist die Fortsetzung einer 2021 initiierten, spätsommerlichen Reihe zeitgenössischer Tanzabende, die wir für einen außergewöhnlichen Spielort unter freiem Himmel konzipiert haben: die Tanzplatte am Bonn-Beueler Rheinufer, gegenüber der Beethovenhalle. Inmitten eines innerstädtischen Naturschutzgebiets gelegen, diente sie früher der Schifffahrt für Wartungsarbeiten und wird heute regelmäßig von Laientanzgruppen genutzt. 

Als erste professionelle Kompanie bespielen wir die Tanzplatte: Hier zeigen wir einen Remix aus unserem Stück-Archiv und laden Kolleg:innen aus dem professionellen zeitgenössischen Tanz sowie passionierte Laientänzer:innen aus Bonn ein, Einblicke in ihre Arbeit zu geben. An drei Wochenenden im August und September ist ein jeweils anderes Programm zu erleben. Ein Hip-Hop-Workshop und offene Yoga-Sessions laden in diesem Jahr erstmals zum Mitmachen ein.

Aus unserem Repertoire sind Passagen der Stücke Aurora’s Redlines (2017), Impossible Flight (2020) sowie der jüngsten Produktion Abyssos (2022) zu erleben. Karel Vaněk und Guido Preuß zeigen zudem das eigens für Confludance 22 entwickelte Kurzduo Stretchen gegen den Tod sowie gemeinsam mit dem Cellisten Vojtěch Havel Swan Attack b&w, eine neue Fortschreibung der Produktion Hidden Tracks.

Außerdem stellen Künstler:innen aus dem Tanzwerke-Ensemble eigene und in Zusammenarbeit mit anderen Choreograph:innen entstandene Stücke vor: Am Auftaktwochenende ist Dwayne Holliday in dem Solo Soiree zu sehen, einer Choreographie von Tobias Weikamp. Gemeinsam mit David Winking performt Karel Vaněk das von der Kölner Choreographin Silke Z. entwickelte Duo Karel trifft David. Sônia Mota zeigt eine kurze eigene Choreographie.

Als Gäste sind die Tänzerinnen Gold Mayanga und Ilke Teerlinck sowie der Musiker Shana Mpunga von der Compagnie Irene K. aus Eupen mit dem Stück Le regard que je garde pour moi zu Gast. Jugendliche aus der Kreativen Werkstatt, die in der Brotfabrik Bonn beheimatet ist, tanzen ihre mit Mônica Santos und Susanne Fromme erarbeiteten Kurzstücke Feuerwaffen weg! und Mistral. Mit Clara Jobs, die Auszüge aus ihrem Solotanz mit Hula Hoop-Reifen (Un)Locked präsentiert, und Claudia Reiff, die gemeinsam mit Fang-Yu Shen und dem Cellisten Matthias Kaufmann ihr Trio zeigt, sind weitere Künstler:innen aus Bonn dabei.

Am 3. und 4. September bietet die Tänzerin und Tanzvermittlerin Vivien Musweiler unter dem Motto Hip Hop – you don’t stop the rock einen Workshop für Teilnehmer:innen ab 12 Jahren an – Vorerfahrung ist nicht notwendig, eine Anmeldung bis zum 28. August möglich. Der Workshop findet in der Brotfabrik statt und endet mit einer Präsentation bei der letzten Vorstellung auf der Tanzplatte am 10. September. Ein weiteres Mitmachangebot sind offene Hatha-Yogasessions mit Kristina Wydra aus dem Tanzwerke-Team (keine Anmeldung notwendig).

Detaillierte Informationen zu allen Programmpunkten sind ab Anfang August hier zu finden.

Nächste Termine
Fr, 9. September 2022, 19 Uhr
Sa, 10. September 2022, 19 Uhr, Yoga für Alle um 16.30 Uhr

Zurückliegende Termine
Fr, 26. August 2022, 19.30 Uhr
Sa, 27. August 2022, 19.30 Uhr
So, 28. August 2022, 11 Uhr
Fr, 2. September 2022, 19 Uhr
Sa, 3. September 2022, 19 Uhr
So, 4. September 2022, 18 Uhr

Eintritt frei!
Reservierung und Anmeldung zum Hip Hop-Workshop unter reservierung@tanzwerkevanekpreuss.de

Tanzplatte am Bonn-Beueler Rheinufer
Link zum Spielort https://cutt.ly/pnGRdl3

Tagesaktuelle Informationen
Bei schlechtem Wetter oder kritischem Rheinpegel werden die Vorstellungen zur jeweils gleichen Zeit ins Theaterstudio in der Brotfabrik Bonn, Kreuzstraße 16, 53225 Bonn verlegt.
Gegebenenfalls finden sie unter Einhaltung der jeweils geltenden Auflagen zur Eindämmung der Corona-Pandemie statt. Pandemie- und wetterbedingte Aktualisierungen sind am Vorstellungstag hier und in den sozialen Medien zu finden.

Confludance 22 wird unterstützt durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ – STEPPING OUT, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen der Initiative NEUSTART KULTUR. Hilfsprogramm Tanz und das Kulturamt der Stadt Bonn.